RAID(H)O (Krause) Grundbedeutung: Fahrt, Ritt, Wagen
andere Namen: ae. rád (Ritt), got. reda, ad. raiþu, an/aisl. reið (Ritt) Info zu den Angaben
Zahlenwert: 5 - I,5 Buchstabe(n): r Lautwert: "reid - ritt"
Herleitung (Krause): r, lateinischer Buchstabe bildliche Deutung: Umriß eines Reiters? Wagen? Polarisierung: ausgewogen
GP: - Mannaz: kosmische Ordnung - menschliche Ordnung Luft (Osten)
2P: Raidho (geordnete Bewegung / Sonnenreise) - Kenaz (schwer kontrollierbare, gerichtete Kraft / Feuer)
3A:
Bedeutung:
Raidho Wagen, Ritt, Reise (zielgerichtet); Götter, die mit dem Wagen verbunden sind: Nerthus, Freya, Donar / Thor
Umzug, Prozession, Tanz, Ritual, (Religionsausübung)

geordnete (kontrollierte) Bewegung, bekannter (eigener) Rhythmus, archetypische (bekannte) Ordnung
Wegbestimmung, ein Weg, der gegangen werden muß
Naturzyklen: "Sonnenreise" (Sonnenwagen!) über den Tag hinweg, Mondlauf, Sternbewegungen; horizontale Zyklen
Sicherheit, Selbstbeherrschung (innere Führung, eigener Weg), Geistreisen
 
Zeitpunkt: Kenaz; Zeitspanne: Ingwaz; Zeit allgemeiner / zyklisch: Jera, Raidho?
 
Nach Kodratoff ist Raidho die Rune für Frauen, die eine schamanische Reise unternehmen wollen. Männer sollen Raidho nicht dazu verwenden, da dies zu Impotenz führen könne.
Für Jordsvin umfaßt Raidho auch den Transport allgemein und Nachrichten. Er unterscheidet nach der 'aktiven Reise' und dem 'Bewegtwerden'. Er meint, daß Raidho eher die passive Reise bedeutet, bei der der Reisende "Passagier" ist.
Norwegisches RunengedichtReiten, so heißt es, ist für Pferde das Schlimmste; Reginn schmiedete das beste Schwert.
Isländisches RunengedichtReiten ist ein gesegnet Sitzen und schnelle Reise und die Mühsal des Pferdes. Reise - "ehrenwerter Mann"
Angelsächsisches RunengedichtReiten ist in der Halle jedem Krieger ein leichtes, doch sehr schwierig für jenen, der auf einem kräftigen Pferd aufrecht sitzt auf meilenlangem Wege.
[Kommentar: Das "Reiten in der Halle" ist auch als Geschlechtsverkehr gedeutet worden. Im Sinne von Bewegung und bekanntem Rhythmus würde es durchaus passen.]
Odins Runenlied - HavamalEin fünftes kann ich: fliegt ein Pfeil gefährdend übers Heer daher, wie hurtig er fliege, ich mag ihn hemmen, erschau ich ihn nur mit der Sehe.
[Kommentar: Pfeilschnelle Bewegung wird hier durch dasselbe Prinzip gebremst, das sie möglich macht. Thorsson spricht hier von 'magischer Lenkung'.]
Heilbedeutung:
bei Rhythmusstörungen; Heilprozesse im Bewegungsapparat; schamanische Reisen; allgemeine Mobilisierung von Kranken;
Verweise auf andere Runen:
Kenaz: inneres Feuer, aktive Bewegung; Jera: Jahreslauf, horizontaler Zyklus; Ehwaz: Pferd, Reiten als Symbiose (Raidho aber: (bekannter = durchschauter, erlernter) Akt der Bewegung), aktive Geistreise;
Sprung zur Rune:
Fehu * Uruz * Thurisaz * Ansuz * Raidho * Kenaz * Gebo * Wunjo * Hagalaz * Nauthiz * Isa * Jera * Eihwaz * Perthro * Algiz * Sowilo * Tiwaz * Berkana * Ehwaz * Mannaz * Laguz * Ingwaz * Dagaz * Othala

 

Seiteninfo: 1.Autor: Stilkam | 2.Autor: ING | Weitere Autoren: - | Stand: 01.06.2013 | Urheberrecht beachten!