Runen

Häufig wird von Einsteigern die Frage gestellt, mit welchem Buch man denn beginnen soll. In der Tat ist es schwierig, Esoterikbücher von den brauchbaren Werken zu unterscheiden. Ich persönlich würde jedem raten, sich zuerst mit der wissenschaftlichen Erforschung der Runen auseinanderzusetzen. Das wäre dann z.B. ein Werk wie Düwels "Runenkunde", ein schmales Bändchen, das frei von esoterischen Spekulationen ist. Man kann alternativ auch Krauses "Runen" verwenden oder Elliots "Runes - An Introduction". Schon spezieller, aber doch mit besonderer Empfehlung: McKinnell, Simek, Düwel: "Runes, Magic and Religion". Dann hat man eine fundierte Grundlage, auf der man nun schon selbst entscheiden kann, inwieweit man bei Spekulationen in anderen Büchern mitgehen möchte.
Generell sollte man vor dem Runenbuchkauf wissen, was das "Ältere (engl. Elder) Futhark" ist. Gerade bei den aufgeklärten, nicht rassistischen Heidengruppen wird meistens nur dieses Alphabet mit 24 Runen verwendet (anstelle z.B. des sogenannten Armanen-Futharks).
Vor dem Kauf neuheidnischer Bücher, um sie mal so zusammenzufassen, würde ich zunächst einmal das Stöbern im Web empfehlen. Mir hat es Jennifer Smiths "Runic Journey" sehr angetan, aber auch Jordsvins "Rune of the Month Club" und die "Rune pages" von Yves Kodratoff. Hier hat man schon erheblich viel Material, das manches Buch überflüssig macht. Ich möchte den Leser dennoch vor folgenden Werken warnen: Die 3 Runenbücher von Thorsson sind mit Vorsicht zu genießen. Die historischen Informationen zu Anfang sind sicher ganz hervorragend, auch sonst bieten die Bücher eine Materialfülle, die ihresgleichen sucht. Aber Thorsson deutet die Runen in sehr eigener Weise, beeinflußt von seiner (nicht-germanischen) magischen Arbeit und auch dem Armanenfuthark von List. Ebenso sollte man sich von den Büchern fernhalten (z.B. von Ralph Blum oder Steffen), in denen eine 25. Rune, die sogenannte Leerrune / "Blank rune", verwendet wird. Das ist historisch nicht zu belegen (wobei Steffen eine Ausnahme bildet - das Buch ist wirklich gut geschrieben und interessant; selbst die Deutung der Leerrune ist durchaus diskutabel). Auch gibt es Bücher, die das Futhark nicht mit Fehu beginnen lassen und so ein "Uthark" propagieren (z.B. ein Buch von K. Meadows oder das von Karlsson). Weiterhin gibt es Leute, die das Futhark von hinten aufrollen, so das "Oding" der Glaubensgemeinschaft Oding (G. Heß). Aus meiner Sicht - gerade für Einsteiger - sehr mit Vorsicht zu genießen, wobei Heß betont, daß seine rückläufige Lesart die einzig richtige sei. Und natürlich finden sich auch solche Runen-Autoren, die sich ein ganz eigenes Alphabet, z.B. mit 21 Zeichen, "erschaffen".
Will man dennoch ein Buch kaufen, dann kann ich getrost Warnecks "Runen-Welten" oder Kings "Runen" empfehlen. Ohne es selbst zu kennen, würde ich auch Diana Paxsons Taking up the runes empfehlen. Dann hat man aber schon soviel Material, daß man eigenständig arbeiten kann. Denn darauf kommt es an! Wer sich Runenwissen nur über Bücher erarbeiten will, der wird immer nur das reproduzieren können, was andere schrieben. Um aber die Runen verstehen zu können, muß man mit ihnen arbeiten und sich seine Erfahrungen aufschreiben.
[Die erwähnten Werke finden sich in untenstehender Liste.]

Zuletzt möchte ich auf meine eigenen Runenseiten verweisen, in die viele der hier erwähnten Werke eingeflossen sind (samt der "persönlichen Schau").

Sprung zu Literatur / Verweisen zum Thema:
Alte Sitte, germanische Religion | Brauchtum, Kult (-orte) | Germanen | Germanische Mythologie | Geschichte, Archäologie allg. | Religion allg., Neuheidentum, Psychologie | Romane, Erzählungen | Runen | Filme | Verschiedenes
Angaben: Autor, Vorname / Autor, Vorname / ...: Titel|Titel: Empfehlung, Untertitel etc.; Ort (Verlag), Jahr
[Nicht funktionierende Verweise bleiben dann in der Liste, wenn ich die Ressource auf den Seiten zitiert habe und den neuen Speicherort nicht kenne - sie werden als 'dysfunktional' gekennzeichnet.]
A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z - 0-9

A 

Antonsen, Elmer H.: A Concise Grammar of the Older Runic Inscriptions; Tübingen (?); 1975
Arild Hauge's Runes and Viking pages [arild-hauge.com/eindex.htm]
Arntz, Helmut: Handbuch der Runenkunde; Halle (Niemeyer), 1944; (Edition Lempertz), 2007 (Reprint 21944)
Arntz, Helmut: Die Runenschrift, Ihre Geschichte und Denkmäler; Halle (Niemeyer), 1938
Aswynn, Freya: The Leaves of Yggdrasil; St. Paul (Llewellyn), 1990; dts. Die Blätter von Yggdrasil; Bad Ischl (Edition Ananael), 1994; [aswynn.co.uk]
Aswynn, Freya: Northern Mysteries & Magic; (Leaves of Yggdrasil repackaged with CD); St. Paul (Llewellyn), 1998
Aswynn, Freya: Principles of Runes; A Beginner's Book; (Thorsons), 2000
Aswynn, Freya: Runic Ritual and the Pagan Year; [aswynn.phpwebhosting.com/sample.htm] - dysfunktional
Aswynn's Homepage [www.aswynn.co.uk]
Atwater, P.M.H.: The Magickal Language of Runes; (Bear & Co.), 1986

B 

Bauer, A. / Simek, R.: Runengedichte, Texte, Untersuchungen und Kommentare zur gesamten Überlieferung; (Fassbaender), 2003
Berger, Nadja: Runen raunen rechten Rat, Das Orakel- und Meditationsset; (Silberschnur)

C 

 

D 

Dieterich, Udo Waldemar: Das Runen-Wörterbuch, Abstammung und Begriffsbildung der ältesten Sprachdenkmäler Skandinaviens; (Matrixverlag),
Düwel, Klaus: Buchstabenmagie und Alphabetzauber, Zu den Inschriften der Goldbrakteaten und ihrer Funktion als Amulette
Düwel, Klaus: Die Fibel von Meldorf und die Anfänge der Runenschrift
Düwel, Klaus: Runenkunde; Stuttgart (Metzlersche Verlagsbuchhandlung), 1968
Düwel, Klaus: Runische Schriftkultur in kontinental-skandinavischer und kontinental-angelsächsischer Wechselbeziehung; (Gruyter), 1994
Die Dunkle Dimension - Runen [die-dunkle-dimension.de/i-maru.htm]

E 

Elder Futhark - Norse Runes [http://members.aol.com/JehanaS/futhark/index.html]
Elliot, R.W.V.: Runes - An introduction; Manchester (Manchester University Press), 1959
Engelhardt, Ute: Kleines Runenhandbuch, Einführung in praktische Runenarbeit; Norderstedt (BoD), 2005

F 

Der Flug des Kondors - Runenseiten [kondor.de/runes/runen.html]
Frank's Casket [franks-casket.de]
Fries, Jan: Helrunar - A manual of Rune Magick; Oxford (Mandrake of Oxford), 1993; dts. Helrunar - Ein Handbuch der Runenmagie; Bad Ischl (Edition Ananael), 1997

G 

Granquist, Susan: Introduction to the Runes; [www.irminsul.org/arc/017sg.html]
Gründer, René: Runengeheimnisse, Zur Rezeption esoterischen Runen-Wissens im germanischen Neuheidentum Deutschlands; in: Aries, Journal for the Study of Western Esotericism, 9.2 / 2009

H 

Healing with Runes, "This page is mainly to show the different runes that can be used for different ailments." [www.pacificnet.net/~spectre/heal.html] - dysfunktional
Heß, Gerhard: Oding-Wizzod, Gottesgesetz und Botschaft der Runen; München (Knaur), 1993
Hunger, Ulrich: Die Runenkunde im Dritten Reich, Ein Beitrag zur Wissenschafts- und Ideologiegeschichte des Nationalsozialismus; Frankfurt / Main (Lang), 1984

I 

Informationsdienst Wissenschaft: Das kathargische Erbe der Germanen - Runenschrift geht direkt auf Phönizier zurück - [idw-online.de/pages/de/news186908]

J 

Jahnke, Alex: Reise durch das Futhark [eldaring.de/readarticle.php?article_id=43]
Jannsson, Sven B.F.: The Runes of Sweden, swed. Runinskrifter i Sverige; Stockholm, 1987
Jordsvin: Rune Pages / Rune of the Month Club; [earthlink.net/~jordsvin/Runes/Index.htm]

K 

Kalle Runristare, schwedischer Runensteinanfertiger [www.runristare.se]
Karlsson, Thomas: Uthark - Im Schattenreich der Runen; Engerda (Arun), 2003; meine Rezension des Buches
King, Bernard: (The elements of) The Runes; Longmead (Element Books), 1993; dts. Die Runen; Braunschweig (Aurum), 1994
Klingenberg, Heinz: Runenschrift - Schriftdenken - Runeninschriften; Heidelberg (Universitätsverlag C. Winter), 1995
Kodratoff, Yves: Rune Pages; [nordic-life.org/nmh/runepages.htm]
Kodratoff, Yves: Runes and Divination; [nordic-life.org/nmh/divination.htm]
Kodratoff, Yves: Runes and Healing; [nordic-life.org/nmh/chapter1.htm]
Krasskova, Galina: Runes: Theory & Practice; (Career), 2009
Krause, Wolfgang (Hrsg.): Bibliographie der Runeninschriften nach Fundorten
Krause, Wolfgang (Hrsg.): Die Runeninschriften im Älteren Futhark, Bd. 1 - Text, Bd. 2 - Tafeln; Göttingen (Vandenhoek & Ruprecht), 1966
Krause, Wolfgang: Die Sprache der urnordischen Runeninschriften; Heidelberg, 1971
Krause, Wolfgang: Runen; Berlin (de Gruyter), 21993
Krause, Wolfgang: Was man in Runen ritzte; Halle (Niemeyer), 1935
Kummer, Siegfried Adolf: Heilige Runenmacht; Hamburg (Uranus), 1932

L 

List, Guido (von): The Secret of the Runes; edited, introduced and translated by Stephen E. Flowers; Rochester (Destiny), 1988; dts. Das Geheimnis der Runen
Lönnroth, Lars: The Riddles of the Roekstone: A Structural Approach; Arkiv för Nordisk Filologi 92, (1977)

M 

März, Herta: Runenbuch für Kinder; (Novum), 2011
Marstrander, C.: De nordiske runeinnskrifter i eldre alfabet
McKinnel, J. / Simek, R. / with Düwel, K.: Runes, Magic and Religion, A Sourcebook, Studia Medievalia Septentrionalia 10; Wien (Fassbaender), 2004
McNallen, Stephen: Life Runes; [www.runestone.org/lfrunes.html] - dysfunktional
Mohnkern, Scott: A Rune Diary; (self / Kindle), 2009
Moltke, Erik: Runes and their Origin in Denmark and Elsewhere; Kopenhagen (Forum), 1976; (National Museum of Denmark), 1985

N 

Nedoma Robert: Personennamen in südgermanischen Runeninschriften, Studien zur altgermanischen Namenkunde I, 1, 1; (Universitätsverlag Winter), 2004
Nemenyi, Geza von: Heilige Runen, Zauberzeichen des Nordens; München (Heyne), 2003; überarbeitet bei Ullstein, 2004
Nordisk Runnamnslexikon [sofi.se/servlet/GetDoc?meta_id=1017]
Nytt om Runer / Runenews [khm.uio.no/forskning/publikasjoner/runenews/]

O 

Odinsson, Eoghan: The Runes in 9 minutes; (Asgard Studios), 2012
Old English Runes Project [www1.ku-eichstaett.de/SLF/EngluVglSW/AeRunen.htm]
Omniglot - Runic alphabet [omniglot.com/writing/runic.htm]
Osborn, Marijane & Longland, Stella: Rune Games; London (Routledge & Kegan Paul), ?; dts. Rune Games: Macht und Geheimnis der Runen; Saarbrücken (Verlag Neue Erde), 1992
Oswald the Runemaker [runemaker.com]

P 

Page, R.I.: Introduction to English Runes; London (Methuen), 1973; (Boydell & Brewer), 2000
Paxson, Diana: Taking up the Runes, A Complete Guide to Using Runes in Spells, Rituals, Divination and Magic; (Red Wheel / Weiser), 2005
Pollington, Stephen: Rudiments of Runelore; (Anthony Rowe Ltd.), 1995

Q 

 

R 

Raben, Runen, Magie [rabenbaum.com]
Rabenbaum Runenforum [rabenbaum-runenforum.de]
Rune-Net [www.mackaos.com.au/Rune-Net] mit Rune Poem Page [www.mackaos.com.au/rpoems.html]
Rune Poem Page (Ragweed Forge) [www.ragweedforge.com/poems.html]
Runen-Forum [runen-forum.de]
Runenkunde.de [www.runenkunde.de]
Runenprojekt Kiel, Runeninschriften im Älteren Futhark [www.runenprojekt.uni-kiel.de]
Runes [runes.info]
Runes - Alphabet of Mystery [sunnyway.com/runes]
Runes around the North Sea and on the Continent AD 150-700 (Dissertation) [dissertations.ub.rug.nl/faculties/arts/1997/j.h.looijenga]
RuneWebVitki [runewebvitki.com]
Runological Project [helmer.hit.uib.no/NCCH-docs/Runes.html]
Runologie (Verweissammlung) [ds.unizh.ch/vgs/wiki/index.php?n=Main.Runologie]

S 

Samnordisk runtextdatabas svensk, "Projektets syfte har varit att samla samtliga nordiska runtexter, inklusive sådana funna utanför Norden, i maskinläsbar form till tjänst för forskning inom ett flertal discipliner." [www.nordiska.uu.se/forskn/samnord.htm]
Schwedenecke - Runensteine (A. Friedrich) [www.schwedenecke.de]
Smith, Jennifer, "RuneSmith": Raido - The Runic Journey; [www.tarahill.com/runes]
Smith, Jennifer: The Runic Journey; [www.tarahill.com/runes/runetext.txt]
Spiesberger, Karl: Runenexerzitien für Jedermann; Freiburg i.B. (Bauer), 41976
Spiesberger, Karl: Runenmagie, Handbuch der Runenkunde; Berlin (Schikowski), 21968
Spuren der Germanen [spuren-der-germanen.de]
Steffen, Kevin: Runic States - The Shamanic Perception of Quantum Realities; Chicago (Eschaton), 1996 [eschatonbooks.com/eschaton/books/108/108-p1.html]

T 

Tegtmeier, Ralph: Der Zauber der Runen; München (Goldmann), 1991
Tegtmeier, Ralph: Runen. Alphabet der Erkenntnis; Neuhausen (Urania), 1988
Thorsson, Edred: At the Well of Wyrd (Alternativtitel: Runecaster's Handbook), A Handbook of Runic Divination; York Beach (Samuel Weiser), 1988; Hinweis: Die Thorsson-Bücher Futhark, Runelore und At the Well of Wyrd werden auch als Thorssons Runentrilogie bezeichnet.
Thorsson, Edred: Futhark, Handbook of Rune Magic; York Beach (Samuel Weiser), 1984; dts. Handbuch der Runenmagie; Neuhausen (Urania), 1987
Thorsson, Edred: Runelore, A Handbook of Esoteric Runology; York Beach (Samuel Weiser), 1987; ; dts. Runenkunde, Ein Handbuch der esoterischen Runenlehre; Neuhausen (Urania), 1990
Thorsson, Edred: Runen-Handbuch für Anfänger; (Agmüller Urania), 2002
Thorsson, Edred: The Nine Doors of Midgard; St. Paul (Llewellyn), 1991; dts. Die Neun Tore von Midgard, Engerda (Arun), 2004; meine Rezension des Buches
Tyriel: The Book of Rune Secrets; (Rune Secrets), 2011 [runesecrets.com, Community: runesecrets.net]

U 

 

V 

Verein für Germanisches Heidentum: Einführung in die Runen; V.i.S.d.P.: Bernd Hicker, Schleiden; URL
Voenix: Das Germanische Götterorakel; Engerda (Arun)
Voenix: Magie der Runen; Neuhausen (Urania), 1996

W 

Warneck, Igor: Ruf der Runen, Eine Einführung in die Welt der Runen; Darmstadt (Schirner), 2005
Warneck, Igor: Runen-Welten; Darmstadt (Schirner), 1997
Wild, Leon: Runes Workbook, A Step-by-step Guide to Learning the Wisdom of the Staves; (The Apple Press), 2008
Würthner, Klaus: Das Arbeitsbuch zu den Runen; München (Hugendubel), 1995

X 

 

Y 

 

Z 

 

0-9 

 

Sprung zu Literatur / Verweisen zum Thema:
Alte Sitte, germanische Religion | Brauchtum, Kult (-orte) | Germanen | Germanische Mythologie | Geschichte, Archäologie allg. | Religion allg., Neuheidentum, Psychologie | Romane, Erzählungen | Runen | Filme | Verschiedenes

 

 

Seiteninfo: 1.Autor: Stilkam | 2.Autor: ING | Weitere Autoren: - | Stand: 01.06.2013 | Urheberrecht beachten!