Beuteltablut

Die Firma Lederkram.de vertreibt ein Tafl- (oder Tablut-) Spiel in einem Lederbeutel. Die Idee dabei ist, daß das Spielfeld auf das Leder gebrannt wird, und sobald man den Beutel gänzlich ausgebreitet hat, ist das Spielfeld fertig. Zum Spiel Hnefatafl als solchem siehe hier.
Der Beutel selbst ist aus dickem, dunkelbraunem Leder. Das darauf aufgebrachte Spielfeld ist 18 x 18 cm groß und hat 9 x 9 Felder. Das Mittelfeld, der Königsthron, ist mit einem trifot markiert. Die Eckfelder sind nicht speziell markiert.

Beuteltablut

Als Spielsteine dienen Halbedelsteine - 1 großer Bergkristall als König und 8 kleinere Steine als "des Königs Männer". Die Angreifer werden von 16 Hämatit-Steinchen dargestellt (sofern ich das mit meinen bescheidenen Edelsteinkenntnissen richtig gedeutet habe). Diese kleinen Steinchen sind sehr rund und glatt geschliffen, so daß sie das einzige Manko des Spiels darstellen: Mit großen Fingern wird es manchmal schwierig, die Steine auf dem Feld zu bewegen. Die Steine sind übrigens in einem Plastiktütchen verstaut - da hätte man sich auch ein kleines Lederbeutelchen gewünscht.

Das Spiel kommt mit einer Anleitung auf "ambientigem Papier", wie es auf lederkram.de heißt. Die Spielregeln werden knapp, aber ausreichend dargestellt. Es handelt sich um die Regeln, die im Prinzip als Standard gelten können (mit der Ausnahme, daß es hier heißt, der König müsse auf allen vier Seiten eingeschlossen sein, um als gefangen zu gelten).

Fazit: Die Idee, die Beutelinnenseite als Spielfeld zu benutzen, ist genial. In der Ausgestaltung ergibt sich ein geschmackvolles Design des Spiels. Mit gerade mal knapp 16€ (2008) ist das "Beuteltablut" seinen Preis in jeder Hinsicht wert.

Nachtrag: Mitte 2011 kostet das Spiel 16,95€ - und es gibt auch eine "Aufrollvariante" aus festem Leder, die je nach Verzierung zwischen 28 und 35€ kostet.

 

Seiteninfo: 1.Autor: Stilkam | 2.Autor: ING | Weitere Autoren: - | Stand: 01.06.2013 | Urheberrecht beachten!